IBS-Studierende – auch die Besten des IHK-Kammerbezirks

Am 23.08.2019 ehrte die Oldenburgische IHK in der Weser-Ems-Halle die besten Prüflinge der Sommerprüfung 2019 im Kammerbezirk Oldenburg. Vor ca. 1.000 geladenen Gästen erhielten auch zwei Dual Studierende Wirtschaftsinformatiker der IBS Oldenburg eine Urkunde. Sie hatten mit Auszeichnung (Note 92% oder besser) bestanden.

In seiner Festrede vor über 1000 geladenen Gästen empfahl Michael Engelbrecht, Vizepräsident der Oldenburgischen IHK, den Absolventinnen und Absolventen, sich auch künftig erreichbare, konkrete und messbare Ziele zu setzen und diese zielstrebig zu verfolgen. Man könne immer schauen, wer einem auf dem weiteren Wege helfen kann, solle aber auch selbst Bereitschaft zur Hilfe aufbringen.

Stefan Bünting, der bei der Oldenburgischen IHK für den Bereich Ausbildung verantwortlich ist, führte durch den Festakt. Er berichtete, dass zur Sommerprüfung der IHK im Jahr 2019 im Kammerbezirk Oldenburg insgesamt 3.722 junge Menschen die Prüfung in einem von 108 Berufen abgelegt haben. 189 von ihnen (also ca. 5% aller diesjährigen Prüflinge) konnten die Prüfung mit der Note „sehr gut“ abschließen. 12 von ihnen wurden gar Landesbeste.

Auch in diesem Jahr waren die Studierenden der Wirtschaftsinformatik der IBS Oldenburg unter den Prüflingen, die im Rahmen der sog. „Externenprüfung“ bereits nach 2 Jahren und ohne Besuch der Berufsschule ihre IHK-Prüfung ablegen und so einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss erhalten. IBS-Studierende können dabei aus den Berufsbildern Informatik-Kauffrau/-mann, IT-Systemkauffrau/-mann, Fachinformatiker/-in Anwendungsentwicklung und Fachinformatiker/-in Systemintegration wählen.

In diesem Jahr gelang es zwei IBS-Studierenden, zu den Besten des Kammerbezirks zu zählen: eine starke Leistung, zu der das Team der IBS ganz herzlich gratuliert. 

Diese Studierenden der IBS Oldenburg erhielten am 23.08.2019 ihre Auszeichnung:

Fachinformatiker Anwendungsentwicklung Pit Kammann, BTC AG

Fachinformatiker Anwendungsentwicklung Matthes Praeger, BTC AG